Familie Zabel

Wir, das sind meine Frau, sowie meine beiden Söhne und meine Eltern und meine Wenigkeit.

Geboren, aufgewachsen und geprägt worden in der damaligen DDR.

Hunde gab es in unserer Familie seit ich denken kann. Sei es Spitz, später Schäferhund- Collie Mix oder später reinrassiger Schäferhund, ein treuer Hundefreund war und ist immer an meiner Seite. Auch die wunderschönen 10 Jahre mit meiner Schneeweißen Bullterrier Hündin Abigail Fire and Ice (ein besten Dank an unsere Bulli Freunde) waren ein Geschenk. Zu dieser Rasse wird wohl auch meine Liebe nie abreißen, aber so lange in Deutschland Menschen (Politiker) ohne ein Fachwissen anderen Menschen das Leben unschön und unangenehm, und das in allem Punkten des Lebens, machen können …… Nach dem Abschied von Abigail durch altersbedingte Arthrose, sind wir wieder zu den Wurzeln zurück,

zu den Ostblut oder DDR –Blutlinien - Schäferhunden.

 

Nicht jeder ist Fan von dem tief dunkel Grauen oder Lack Schwarzen Schäferhund, mit geradem Rücken. Bitte aber, über Geschmack lässt sich doch streiten…. Der eine mag Hochzucht (Kommissar Rex)… und der andere nicht. Man könnte über dieses Thema richtig ausholen, aber das würde unsere Homepage wohl sprengen. Und nicht vergessen, alles ist nur unsere Meinung. Wir akzeptieren natürlich auch andere Geschmäcker.

 

Wir züchten nur mit Hunden die HD und ED frei sind, unsere Zucht soll ein Hobby bleiben, Spass machen, und nicht Punkte jagen, und trotzdem gute Gebrauchshunde züchten. Gesunde Deutsche Schäferhunde für ganz normale Familien, aber die auch tauglich als Rettungshunde, Diensthunde und Behinderten- Begleithund - Assistenzhunde sind.

 

Man kann sich auch in anderen Vereinen Gedanken machen und genau darauf achten welche Linien zusammen passen damit gesunde Schäferhunde auf die Welt kommen und die man (als Allrounder) überall einsetzen kann. Und genau da liegt der Punkt… Punkte .werden nun mal nicht einfach so vererbt! Es ist eine Kunst aus einen weißem Blatt Papier ein Buch zu machen. Nicht alle Menschen können einen 100 Tonnen Kran fahren und schon gar nicht einen Hund wenigstens alltagstauglich zu erziehen oder sogar einen Diensthund daraus zu machen. Ich selber habe schon als Diensthundeführer gearbeitet.

 

Wir wollen Welpenkäufer ansprechen, die sich Ihre eigenen Gedanken über den Rassestandart, Gesundheit des Allrounder ''Deutschen Schäferhund“ machen, und nicht über den Papierwahn mit den Papieren !

Aber wie schon gesagt, dies ist ,,nur“ unsere Meinung.

 

An dieser Stelle möchten wir, uns bei unsere ganzen Familie für Ihre grenzenlose Geduld, Hilfsbereitschaft, Nervenstärke, Verständnis und vor allem Liebe die wir immer zu spüren bekommen haben, bedanken !

 

Also viel Spaß beim stöbern. Falls Sie Fragen haben… Nur zu … Telefon und E-Mail steht Ihnen zur Verfügung.